Public Lecture
ARTIST TALK – DIGITALE KUNST / Ruth Schnell

Donnerstag, 8. Jänner 2015
14:00 - 15:30 Uhr
Ort: Sterngasse 13, A-1010 Wien

BURKHARD STANGL

"Vom Festhalten des Flüchtigen"

Ausgehend von seiner Arbeit als Musikschaffender werden von Burkhard Stangl seine Relationen zur bildenden Kunst, zu Film und Video sowie zum Auf-, Um, Ab-, Nachschreiben dargestellt.


Kurzbio:
Burkhard Stangl arbeitet im Bereich Improvisation, Komposition sowie elektronischer Musik und tritt auch als Musikschriftsteller in Erscheinung. Er hat u.a. zusammengearbeitet mit Franz Koglmann, Anestis Logothetis, Radu Malfatti, Gunter Schneider, John Butcher, Taku Sugimoto, Taku Unami, Olga Neuwirth, Polwechsel, Gene Coleman, Kevin Drumm, dieb13, Billy Roisz, Martin Siewert, Boris Hauf, Gustav Deutsch, Oswald Egger, Uchihashi Kazuhisa, Katharina Klement, Christof Kurzmann, Kai Fagaschinski, Anna Zaradny, Robert Piotrowicz, Patrick K.-H., Klangforum Wien, efzeg, Christian Fennesz, Juan José Rivas, Fernando Vigueras, Mario de Vega, Attila Faravelli und, last but not least, mit seiner Partnerin in Leben und Kunst Angélica Castelló.


Er ist an über 80 CD-Produktionen beteiligt, seine letzten Veröffentlichungen sind: Angélica Castelló - Billy Roisz - Burkhard Stangl - dieb13: SCUBA; John Butcher-Tony Buck-Magda Mayas-Burkhard Stangl PLUME; Burkhard Stangl: HOMMAGE À MOI (3 CD-box, Kompositionen); Burkhard Stangl: UNFINISHED. FOR WILLIAM TURNER, PAINTER (Solo).
Seit dem Jahr 2004 ist Burkhard Stangl Lehrbeauftragter an der Universität für Musik und darstellende Kunst für das Schwerpunktstudium Improvisation und neue Musikströmungen. Lebt in Wien.


stangl.klingt.org

<< Übersicht