Public Lecture
ARTIST TALK – DIGITALE KUNST / Ruth Schnell

Donnerstag, 29. November 2012
14:00 - 15:30 Uhr
Ort: Sterngasse 13, A-1010 Wien

DAVID MOISES UND CHRIS JANKA

“FLUGSTUNDE. Konzepte, Philosophien, Anleitungen zur Überwindung der Schwerkraft.”

David Moises’ Werk zeichnet sich durch seinen hohen Erfahrbarkeitsfaktor aus. Die kinetischen Objekte besitzen zumeist eine mechanische Funktion, die von persiflierter Technikbegeisterung zeugen, und reihen sich so in die Kadenz der Maschinenkunst von Futurismus, Dada, Jean Tinguely bis Roman Signer. Er meistert die Komplexität die Dinge einfach aussehen zu lassen und spielt mit dem Import/Export von Funktionen und Inhalten.

David Moises: Studium Universität für Kunst und Industriedesign Linz und Humboldt Universität zu Berlin, Einzelausstellungen u.a.: 2012 Desiring the Real, MUAC, MexicoCity/MX, 2012 Car Culture - Das Auto als Skulptur, Lentos Kunstmuseum Linz/A,

2012 Desiring the Real, Muzej Savremene Umetnosti, Novi Beograd/SRB, 2012 Das Digital Unheimliche, Edith Russ Haus für Medienkunst, Oldenburg/G,

2011 Car Culture - Medien der Mobilität, ZKM, Karlsruhe/G, 2010 It's not easy being green, Kunsthaus Mürzzuschlag/A. 2010 Triennale 1.0, Linz/A, 2009 Buurthuis, KOP, Breda/NL, 2009 Loving the Alien, Motorenhalle, Dresden/G 2009, CAT Contemporary Art Tower of the MAK, Wien, 2008 Project Space, Headlands Center for the Arts, San Francisco, 2004 Neue Galerie, Graz 2003, O.K Centrum für Gegenwartskunst, Linz.

www.davidmoises.com

Chris Janka: Seit 1994 in Wien, beschäftigt sich hauptsächlich mit Musik und Technik für Kunst. Dabei legt er einen hohen Stellenwert auf Improvisation, sowohl

musikalisch als auch technisch gesehen. Beteiligt an zahlreichen intern. Konzerten, Ausstellungen und Musikproduktionen, Lehrauftraegen und Forschungstätigkeiten.

www.chrisjanka.at

<< Übersicht