UNIVERSITÄT FÜR ANGEWANDTE KUNST WIEN

Public Lecture - ARTIST TALK

Mittwoch, 6. April 2016
19:30
Ort: Hörsaal 1, Oskar-Kokoschka-Platz 2, A-1010 Wien

HUBERT SIELECKI

„Der Animationsfilm an der Akademie der Bildenden Künste in Krakau“ Filmvorführung und Diskussion

Zu Gast: Prof. Jerzy Kucia

Professor Kucia ist die Galionsfigur des polnischen Animationsfilms. Er bringt ein 60-Minuten Filmprogramm mit, in dem sein neuester Film „Fugue for Cello, Trumpet and Landscape” (2014) dabei ist. In diesem Programm ist auch der weltweit preisgekrönte Film „Hippos“ von Piotr Dumala zu finden, der Film „Summer 2014“ von Wojciech Sobczyk – an dem er 7 Jahre arbeitete- ist ein weiteres Highlight in diesem Programm. Auch herausragende Arbeiten von Studierenden der Klasse für Animationsfilm unter der Leitung von Prof. Jerzy Kucia sind dabei.


Wojciech Sobczyk begleitet Prof. Kucia zu dieser Präsentation nach Wien. Beide stehen vor Ort für Fragen zu diesem Filmprogramm zur Verfügung.


Der polnische Animationsfilm hat eine lange Tradition, in der sich die Form des Traumes in allen Variationen ausdrückt. Über den Traum konnte man Dinge verständlich machen, die von der Zensur der jeweiligen Machthaber des Landes nicht oder kaum verstanden wurden. Daher ist der polnische Animationsfilm in seiner Kraft und Ausdrucksweise für unsere Augen völlig ungewohnt und in seiner Eigenart unvergesslich meditativ bis schockierend. Hubert Sielecki


Jerzy Kucia: http://filmpolski.pl/fp/index.php?osoba=1196602

http://filmpolski.pl/fp/index.php?osoba=1196602
http://networkawesome.com/show/the-films-of-jerzy-kucia/

http://networkawesome.com/show/the-films-of-jerzy-kucia/
Strojenie Instrumentow (15 Min.) https://www.youtube.com/watch?v=Nkz9vh2W0FM

www.hubert-sielecki.at

Der Gastvortrag findet im Rahmen einer Kooperation zwischen Künstlerhaus/ Bereich Film und audiovisuelle Medien/ Leitung Mag. art. Hubert Sielecki und der Universität für angewandte Kunst Wien/ Abteilung DIGITALE KUNST/Leitung Univ. Prof. Mag.art. Ruth Schnell statt.

Image

Copyright: Filmstill aus „Strojenie Instrumentow“ (2000) von Jerzy Kucia

<< Übersicht