Public Lecture
GASTVORTRAG – DIGITALE KUNST / Ruth Schnell

Donnerstag, 15. März 2012
14:00 - 15:30 Uhr
Ort: Sterngasse 13, A-1010 Wien

MANFRED FÜLLSACK, Univ.-Prof. Dr.

"Der Zweck zweckfreier Kunst - systemtheoretisch"

Der Vortrag wird im Hinblick auf den Trade-off zwischen Stabilität und Adaptabilität, wie er für komplexe Systeme typisch ist, versuchen, einige Puzzlestücke für etwas zu skizzieren, was vielleicht einmal einer ästhetischen Systemtheorie nahekommen könnte.

ad personam: Manfred Füllsack ist Professor für Systemwissenschaften an der Universität Graz und unterrichtet an der Universität und der Wirtschaftsuniversität in Wien. Forschungsgebiete: komplexe Systeme, Netzwerke, Simulationen, Arbeit. Aktuelle Buch-Publikation: Gleichzeitige Ungleichzeitigkeiten. Eine Einführung in die Komplexitätsforschung. Wiesbaden 2011.

<< Übersicht