Public Lecture
ARTIST TALK – DIGITALE KUNST / Ruth Schnell

Donnerstag, 15. November 2018
14:00 - 15:29 Uhr
Ort: Hintere Zollamtsstraße 17 / 3. Stock, A-1030 Wien

SUSANNE KIRCHMAYR AKA ELECTRIC INDIGO (DJ, Musikerin und Komponistin, Wien)

„Electric Indigo: 5 1 1 5 9 3“

Susanne Kirchmayr aka Electric indigo spricht anhand ihres im März 2018 erschienenen Albums “5 1 1 5 9 3” über ihren Werdegang, ihre Arbeit zwischen Club und Neuer Musik, über Live-Performances und deren Erweiterung um Video bzw. visuelle Komponenten, sowie über Spatialisierung von Klang. Sie wird auch einen Einblick in die technischen Aspekte ihrer Methoden gewähren und z. B. mittels ihres Lieblingssynthesizers “Granulator II” die Grundlagen der Granularsynthese erklären. Falls dann noch Zeit und Aufnahmevermögen besteht, kann auch noch die von ihr ins Leben gerufene und seit 20 Jahren administrierte Datenbank bzw. das Netzwerk female:pressure vorgestellt werden.

Electric Indigo, DJ, Musikerin und Komponistin aus Wien tritt seit 1989 in bisher 40 Ländern der nördlichen Hemisphäre auf. Ihr Name steht für die intelligente und eigenständige Interpretation von Techno und elektronischer Musik. 1998 gründete sie das Netzwerk female:pressure, das 2009 mit einer Honorary Mention beim Prix Ars Electronica bedacht wurde. Als Komponistin erhielt Kirchmayr 2012 den ‘outstanding artist award” in der Sparte Computermusik und elektronische Musik. In den letzten Jahren lag ein Schwerpunkt ihrer Arbeit darauf, mittels granularer Synthese Aufnahmen gesprochener Sprachen als Grundlage ihrer Klänge zu verwenden und diese dann gezielt über mehrere Lautsprecherkanäle im Raum zu platzieren. Im März 2018 erschien Electric Indigos Debutalbum „5 1 1 5 9 3“ auf Imbalance Computer Music.

indigo-inc.at

Image

<< Übersicht