Sabine Groschup

AND I FIND ME

Kuratiert von Ruth Schnell und Tommy Schneider

Eröffnung: 27.07.2017, 19:00 Uhr (Die Künstlerin sind anwesend)
Ausstellungsdauer: 28.07.2017 - 06.10.2017
Öffnungszeiten: 10:00 - 22:00 Uhr
Ort: Schauraum Angewandte - quartier 21 im MQ, Museumsplatz 1, A-1070 Wien

Ein Sommernachtstraum der anderen Art, obwohl: es gibt das Schiff, das Nebelhorn und das fliegende Vergnügen. Schaut man in den Sommernachtstraum, findet man sich selbst darin – in einem Steinmeer.“

Der Einfluss von Film noir in schwarzweiß, Hitchcocks Albtraumsequenzen und des frühen Avantgardefilms mit experimentellen Kamerabewegungen und Doppelbelichtungen, schlägt sich in der audio-visuellen Arbeit „AND I FIND ME“ in dreidimensionaler Weise nieder, wobei der Betrachter sich selbst in den Traum (aus Projektionen) hineininszenieren kann. Das räumliche Umfeld des Schauraums und das überdimensionale Sebstporträt des Betrachters finden sich auf der Projektionsfläche aus Steinen wieder. Die Raum-Medien-Installation ist Bühne für ein Wechselspiel, für einen Dialog zwischen Außen und Innen, sie spielt mit persönlicher Wahrnehmung und Realität.

Kurzbiografie:
Sabine Groschup, 1959 in Innsbruck geboren, ist eine österreichische Künstlerin, Filmemacherin und Autorin. Sie studierte bei Maria Lassnig an der Universität für angewandte Kunst Wien. 2012 erhielt sie den Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für künstlerisches Schaffen. Sie lebt und arbeitet in Wien.

http://www.sabinegroschup.mur.at

blog: sabinegroschup.at

special thanks to: Andres Bosshard, Lucas Gehrmann, Pepi Öttl, Franz Ablinger, Georg Weckwerth

Image

Copyright: Sabine Groschup 2016

<< Übersicht